Weniger Beleuchtung = Mehr Energie sparen

Energie sparen ist nicht nur ein Thema in 2022 gewesen. Die Energiegruppe hat einen Antrag zur kurzfristigen Reduktion der Beleuchtungszeit erarbeitet, wie hier berichtet:

Geplant war, diesen politischen Antrag (gestellt über Christoph Kröger als Stellv. Bürgermeister), in der Sitzung des Gemeinderates am 14.12.2022 zu besprechen. Aufgrund einer Sitzungsverschiebung wurde der Antrag erst am 18.1.23 besprochen. Auf Grund technischer Rahmbedinungen, kann aktuell nur eine einheitliche Schaltung für alle Wochentage vorgesehen werden und keine Unterscheidung zwischen Wochentagen und Wochenende getroffen werden. Um aber einen Kompromiss zwischen Wochenende und Wochentagen, Pendlern, Nachteulen und Frühaufsteuern und in letzter Konsequenz dem Energieverbrauch zu schaffen, wurde deshalb beschlossen, die Schaltung schnellstmöglich wie folgt einzustellen:

  •               Einschalten der Beleuchtung am Morgen: 05.00Uhr
  •               Ausschalten am Morgen: Sensor- & Witterungsbedingt, abhängig von der Sonnenstrahlung, ca. 0900 Uhr
  •               Einschalten am Nachmittag: Sensor- &Witterungsbedingt ca. 16.00Uhr
  •               Ausschalten am Abend: 24.00Uhr.

Wir freuen uns, dass wir nun so kurzfristig Energie sparen können. Ergänzend dazu hatte der Jesteburger Jugendrat (www.jugendrat-jesteburg.de) den Antrag gestellt „smarte Beleuchtungslösungen“ für die Straßenlaternen zu prüfen. Wir freuen uns, dass auch die Jesteburger Jugend das Thema der Nachhaltigkeit so wichtig sieht! Der Ausschuss für Straßen, Wege und Umwelt wird am 22. Februar dazu mögliche Lösungen im Detail vorstellen. U.a. soll eine individuelle Schaltung pro Straßenzug und Wochentag möglich werden.

Antrag der Klimakommune: http://www.jesteburg.de/allris/vo020.asp?VOLFDNR=8096

Jugendrat Jesteburg: Jugendrat-jesteburg.de

Antrag des Jugendrates: http://www.jesteburg.de/allris/to020.asp?TOLFDNR=40702

Sitzungskalender(mit Link zum Ausschuss Straßen- Wege- Umwelt: Sitzungskalender (jesteburg.de)